Home | Kontakt | Anfahrt | Impressum |
www.senftenschloessle.de
 
Willkommen
Das Senftenschlössle
Geschichtliches
Wir über uns
Fotogalerie
‹bernachtungen
Kontakt/Anfahrt
 
 

 

weitere Projekte
Altes-Spital, Neuenstein
Beginenkloster, Wertheim
Altes Schloss, Ingelfingen

Geschichtliches

 


 Das spätgotische Steinhaus mit  Fachwerkaufsatz zählt zu den wenigen, in  ihrer historischen Form erhaltenen    Beispielen burgähnlicher Landsitze, wie  sie im ausgehenden Mittelalter das  Patriziat der Reichstädte im weiten  Umkreis der jeweiligen Stadt besaß.


 Der Bruchsteinbaukörpers des  Senftenschlössles mit den monolithisch  gehauenen Schlitzfenstern deuten jedoch  auf einen Vorgängerbau von wesentlich  höherem Alter. Die Chronik erwähnt in  diesem Zusammenhang eine Burg „welche  schon seit 1361 die Veldner und dann die  Senften besaßen, mitten in unserem Dorf“.


1515 Die Senften von Suhlburg waren ein seit dem 14, Jhdt. bekanntes, sehr angesehenes und begütertes Stadtadelsgeschlecht. Melchior Senft zu Suhlburg stellte einen der fünf Stadträte von Schwäbisch Hall. 1515 erbaute er das Senften-schlössle als Wasserhaus zu Untermünkheim, nachdem er die Stadt SHA nach einem Aufruhr verlassen musste.


Der heute über längere Strecke eingedohlte Sperberbach grenzte das mit einer hohen Mauer umgebene Grundstück des Schlösschens, das nur über zwei kleine Steinbogenbrücken erreicht werden konnte, noch bis Anfang des 20. Jhdts. ein.

1532 Umbauphase, an der Südseite wird ein Steinerker eingebaut. Die Außenfassade wird aufwändigst mit rechteckigen Sonnenquadern gestaltet.



© ISHB | Impressum | Kontakt | Anfahrt